TBKOM - ITK-Beratung + Projektservice GmbH & Co. KG   ·   In den Mittelweiden 2   ·   D-56220 Urmitz   ·   Tel.: +49 2630 98620   ·   FAX: +49 2630 84924   ·    info@tbkom.de

In TK-Systeme Integrierte Mobiltelefone

DECT – WLAN – GSM ?

Mit der Beschaffung neuer TK-Systeme mit integrierten Mobiltelefonen muss i.d.R. die Entscheidung zwischen den langjährig bewährten und ausgereiften DECT-Mobiltelefonen und den neuen WLAN-Mobiltelefonen oder einer Mischung aus beiden getroffen werden.

 

Da es sich bei DECT-Technik und bei der Sprachübertragung mittels WLAN um sehr unterschiedliche Techniken handelt, sollten die wichtigen Unterschiede bei den technischen Anforderungen an die Infrastruktur, wie EDV-Netzverkabelung, Installation sowie auch die unterschiedlichen Funktionen bei DECT- und WLAN-Mobiltelefonen im Vorfeld möglichst genau geprüft werden, da bei WLAN-Technik gegenüber der bisher bewährten DECT-Technik oft erhebliche Mehrkosten auftreten können.

Einige Unterschiede bei WLAN-Technik gegenüber DECT-Systemen:

  • Oft geringere Nutzungsdauer bei WLAN-Mobiltelefonen durch höheren Stromverbrauch
  • WLAN-Access-Points und WLAN-Mobiltelefone sind i.d.R. erheblich teurer als DECT-Technik
  • Leitungslänge max. ca. 90 m zwischen Switchen und WLAN-Sendern ( AP´s)
  • Erheblich mehr WLAN-Access-Points als DECT-Basisstationen erforderlich
  • Umfangreichere Funk-Einmessungen für Voice o. WLAN sind erforderlich
  • Benachbarte Funk-/WLAN-Netze sowie Elektromaschinen können Störungen hervorrufen
  • QoS. ist separat für die Sprachübertragung bei VoWLAN dringend empfohlen
  • Mögliche Probleme und Leistungseinschränkungen bei WLAN-Mobiltelefonen durch
  • Künftige Upgrades / Updates der Hersteller von EDV-/WLAN-Netzkomponenten
  • Nicht alle Systemfunktionen und Leistungsmerkmale von TK-Anlagen nutzbar
  • Mehr USV-Systeme zur Notstromversorgung bei VoWLAN erforderlich

 

DECT-Technik ist ausgereift, zuverlässig, seit vielen Jahren in der Praxis bewährt:

 

  • Meist integrierter Bestandteil von TK-Systemen
  • Standard-Telefonleitungen bis ca. 1500 m Länge ausreichend
  • I.d.R. keine EDV-Verkabelung und keine EDV-Netzkomponenten oder nur gering nötig
  • Einfachere Funk-Einmessung bei DECT-Basisstationen
  • Anschluss über die zentrale TK-Anlage
  • Einfacher Gerätetausch bei Störungen

 

Mit der Beschaffung von WLAN-Mobiltelefontechnik fallen oft erhebliche Mehrkosten für die zusätzlich nötige EDV-Netz-Infrastruktur an, die für DECT-System bisher nicht nötig war!

 

Bei integrierten DECT-Systemen ist zu klären wie lange DECT-Technik noch hergestellt wird.

 

Wir helfen Ihnen bei der Klärung der technischen und organisatorischen Fragen sowie bei der Erstellung von Anforderungsprofilen für die nötigen Leistungsmerkmale und Mobil-Geräte.

 

Sprechen Sie uns unverbindlich an - fragen kostet nichts!

Seite Drucken

Suchen

Impressum   ·   Sitemap

TBKOM - ITK-Beratung + Projektservice GmbH & Co. KG   ·   In den Mittelweiden 2   ·   D-56220 Urmitz   ·   Tel.: +49 2630 98620   ·   FAX: +49 2630 84924   ·    info@tbkom.de